Naleppa

 

Hörspielregie
Regie

Götz Naleppa
hat seit 1970 unzählige Hörspiele inszeniert – zuerst für RIAS-Berlin, später für dessen Nachfolger Deutschlandradio, sowie für fast alle Rundfunkanstalten der ARD. Er gehört zu den bekanntesten und erfahrensten Hörspielregisseuren in Deutschland. Seine Arbeit umfasst in erster Linie literarische Hörspiele, aber auch Kriminalhörspiele, Kinderhörspiele, Hörspielserien, Komödien, musikalische Hörspiele, experimentelle Hörspiele, Kurzhörspiele, Features, Originaltonhörspiele oder Gedichte.
In den 70er und 80er Jahren war er wesentlich an der Entwicklung des Kunstkopfhörspiels beteiligt.
Vom Theater kommend, hat Götz Naleppa gelegentlich auch Theaterinszenierungen übernommen, u.a. das Musical „In der Nacht sind alle Taxen grau“ (Andreas Pflüger) im GRIPS-Theater, Berlin oder die Uraufführungen von „Kreisspiel“ und „Ein Labyr ist kein Labyr“ (Arthus C.Caspari) für die Akademie der Künste, Berlin.
Schließlich hat Götz Naleppa über mehrere Jahre Sprachregie bei Opernaufzeichnungen für die DECCA und beim Holland-Festival in Amsterdam geführt.
Neben intensiver Arbeit mit dem Schauspieler ist die Musikalität der Gestaltung ein Kennzeichen für den Regiestil von Götz Naleppa.
Siehe auch Wikipedia: open link in new windowhttp://de.wikipedia.org/wiki/Götz_Naleppa

Radioinszenierungen:
Die ausführliche Regieliste ist hier
Eigene Stücke und Bearbeitungen: Autor, Bearbeiter Naleppa

Photoarchiv:
Photoarchiv 

Presse:

"Zauberei in tieferen Schichten" - open link in new windowDer Tagesspiegel vom 20.12.2013 : "Götz Naleppa ist einer der bekanntesten Hörspielmacher des Landes.

                                                                                                                                  Heiligabend wird er 70 Jahre alt. Eine Vorfeier in Friedenau..."

Zu "Leckermänner - Dichten in Fahrtrichtung" (Heilbronner Stimme vom 3.12.12)

Zu "Blutstein" Funkkorrespondenz vom 11.05.2012

"Öland" wird für den Deutschen Hörbuchpreis 2011 nominiert, Jurybegründung

Zu "Öland",open link in new window Hörzentrale

Zu "Öland" (Hörbuch)

Zu "Öland" open link in new window (Hörbuch)

Zu "Öland" open link in new window (Hörbuch)

Zu "So nah und doch so fern", Hannoversche Allgemeine

Zu "So nah und doch so fern", Sächsische Zeitung
Zu "Naturgewalten", Berliner Morgenpost
Zu "Eintausend Engel über all",open link in new window Die Zeit

Zu "Fantastische Geschichte von der Zigeunerin Celestina...", Jury Hörspiel des Monats

line
Redaktion Klangkomposition Übersetzung Aktuell Vita Kontakt Privat